Tel: 08245 9696-0 info@toyota-maurer.de

Toyota Modelle

Entdecken Sie die neuen Toyota Modelle

Der neue Toyota Yaris

Der neue Toyota Yaris

Der neue Toyota Yaris

Der neue Toyota Yaris

YOUR LIFE. YOUR STYLE.

Der neue Toyota Yaris sorgt auf jedem Kilometer für maximalen Fahrspaß.

Seine dynamische Linienführung, sein eleganter, urbaner style und die attraktive Kontrastlackierung in Mysticschwarz lassen schon auf den ersten Blick erahnen, was für ein temperamentvolles und zugleich komfortables Fahrerlebnis Sie erwartet.

Der neue Yaris bietet Ihnen ein agiles, entspanntes und effizientes Fahrerlebnis. Denn für jede Anforderung hat er den optimalen Antrieb.
Für dynamische, komfortable Touren durch die Stadt ist der Hybridantrieb des neuen Yaris einfach perfekt. Mit der intelligenten Kombination aus Benzin- und Elektromotor gleiten Sie im Elektromodus nahezu lautlos durch die Straßen.

Toyota C-HR

Toyota C-HR

Toyota C-HR – Ein klares Statement!

Mit seinem sportlich revolutionären Design macht das SUV-Coupé das Konzept der kompakten Crossover völlig neu erlebbar. Unverwechselbare Konturen, eine dynamische Linienführung und facettenartige Flächen setzen ein klares, selbstbewusstes Statement. Ganz gleich ob Sie geschäftlich durch die Stadt cruisen oder auf längeren Strecken auf der Autobahn unterwegs sind – mit dem neuen Toyota C-HR ziehen Sie die Blicke auf sich.

https://www.toyota.de/fahrzeugflotte/toyota-chr-fleet.json

Ein erster Blick auf das Innenraumdesign des neuen Crossover

„Mit dem Toyota C-HR zeigt Toyota eine kraftvolle neue Präsenz im wachsenden Crossover-Segment der Mittelklasse. Das Modell wird in seiner Klasse einen Trend setzen und neue Möglichkeiten ausloten. Aus gutem Grund: Der neue Toyota C-HR ist ein echtes Original mit völlig eigenständigem Charakter. Mit einer Länge von 4.360 Millimetern, einer Breite von 1.795 Millimetern und einer Höhe von 1.555 Millimetern (Hybrid-Version) sowie einem Radstand von 2.640 Millimetern bleibt das Serienfahrzeug äußerlich sehr nah an der Konzeptstudie.  Das Innenraumdesign des Toyota C-HR beruht auf einer stabilen Struktur mit ‚wertigen Oberflächen‘ und ‚innovativen Details‘. Angesichts der Ansprüche seiner Zielgruppe ist für den neuen Toyota C-HR eine breite Vielzahl von Ausstattungsvarianten verfügbar. Käufer der höchsten Ausstattungsstufe können sich auf dem europäischen Markt zudem wahlweise für beheizbare Sitze, das Toyota Smart Start System, getönte Scheiben hinten, verschiedene exklusive Sitzbezüge einschließlich einer Teilleder-Ausstattung, den neuen Toyota Park-Assistenten S-IPA, Leichtmetallräder im 18-Zoll-Format sowie eine zweifarbige Metallic-Lackierung entscheiden. Für den neuen Toyota C-HR ist wahlweise ein eigens entwickeltes JBL Premium Audiosystem erhältlich.

Mit der Antriebspalette des Toyota C-HR zielt Toyota auf die Bedürfnisse der Kunden. Am klarsten kommt das bei der Hybridversion zum Ausdruck, deren spezifische Charakteristik ein hohes Maß an Laufkultur und ein dynamisches Fahrerlebnis garantiert. Mit der neuesten Generation des Hybridantriebs liegen die CO²-Emissionen des Toyota C-HR bei bis zu 85 g/km. Damit realisiert die Hybrid-Variante Verbrauchswerte von bis zu 3,7 Litern auf 100 Kilometern.
Der neue Hybridantrieb leistet 122 PS und fällt zugleich effizienter und leichter aus als das bisherige System. Dank zahlreicher Modifikationen arbeitet der Verbrennungsmotor mit einem bislang unerreichten thermischen Wirkungsgrad von 40 Prozent. Andere Komponenten des Hybridantriebs bauen leichter und kompakter. Alternativ ist der Toyota C-HR auch mit dem neuen 1,2-Liter Benziner mit Turbolader erhältlich, den Toyota erstmals im Auris präsentierte. Der Motor mit einer Spitzenleistung von 116 PS / 85 kW und maximal 185 Nm Drehmoment ist wahlweise an ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder an ein stufenloses Automatikgetriebe gekoppelt. Die Automatik kommt sowohl bei Versionen mit Frontantrieb als auch bei Allradversionen zum Einsatz. Mit dem 1,2-Liter-Motor kommt der Toyota C-HR auf Durchschnittsverbräuche ab 5,7 Liter auf 100 Kilometer, was einem CO²-Ausstoß von 128 g/km entspricht.

Quelle:http://www.toyota-media.de/

Der neue Toyota Proace 

Transporter-Baureihe mit größerer Vielfalt als je zuvor

Die Neuauflage des Proace deckt dieses Segment mit seinem Angebot als Kastenwagen, Doppelkabine, Combi mit bis zu neun Sitzen sowie Fahrgestell (ab Frühjahr 2017) optimal ab. Sowohl Kastenwagen als auch Kombi bietet Toyota in zwei Ausstattungslinien an. Die funktionale Basisausstattung umfasst unter anderem bereits ABS, eine Geschwindigkeitsregelanlage und -begrenzer, elektronische Stabilitätskontrolle & Berganfahrhilfe sowie eine Zentralverriegelung. Die Comfort Ausstattung bietet darüber hinaus bereits serienmäßig elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Klimaanlage (Klimaautomatik beim Combi) und Radio. Sicheres Fortkommen auf anspruchsvollem Terrain, etwa auf Schnee, Matsch oder Sand, gewährleistet das proaktive Traktionskontrollsystem Toyota Traction Select.Für beide Ausstattungsvarianten stehen zahlreiche attraktive Ausstattungs- und Zubehöroptionen zur Verfügung, mit denen der Proace für den individuellen Einsatzzweck bestens gerüstet ist. Für den Vortrieb stehen fünf Dieselmotorisierungen zur Wahl. Die Vierzylinder mit 1,6 bzw. 2,0 Litern Hubraum decken eine Bandbreite von 70 kW/95 PS bis 130 kW/180 PS ab. In Verbindung mit dem Start-Stopp-System überzeugen die Selbstzünder mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch – alle liegen unter sechs Liter je 100 Kilometer. Der 1,6-Liter-Einstiegsdiesel mit automatisiertem Sechsgang-Schaltgetriebe zum Beispiel begnügt sich kombiniert mit nur 5,2 bis 5,4 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 135 bis 139 Gramm pro Kilometer entspricht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Kastenwagen, Doppelkabine, Kombi und Fahrgestell erhältlich
  • In drei Längen, zwei Radständen und zwei Ausstattungslinien verfügbar
  • Neuheit im Markt: der kompakte Stadttransporter Proace Compact

Der neue Hilux

Toyota schickt jetzt an, die achte Generation des Hilux ins Rennen zu schicken. Mit seinem stabileren Leiterrahmen sowie einem verstärkten Aufbau setzt der Hilux einen neuen Maßstab für Robustheit. Sein weiterentwickeltes Allrad-Antriebssystem und die erhöhte Anhängelast machen die neue Generation geländegängiger und vielseitiger einsetzbar. Das Fahrzeug wurde komplett neu entwickelt, doch an den Karosserievarianten ändert sich nichts. Den Hilux wird es wieder als Single Cab, als viersitzigen Extra Cab und als Double Cab mit fünf Sitzplätzen geben. Beim Komfort ging es nicht nur um funktionale oder komfortable Komfort Ausstattung, sondern auch um Geräuscharmut auf Pkw-Niveau.
Für die passive Sicherheit sorgt eine hoch stabile Sicherheits-Fahrgastzelle, aktiv arbeitet ab der Ausstattungsstufe „Comfort“ serienmäßige Toyota Safety Sense mit Kollisionswarnsystem, Notbremsassistent und autonomer Notbremsfunktion mit radargestützter Fußgängererkennung an der Sicherheit, ebenso ein Spurwechselassistent und die Verkehrsschilderkennung (ab „Duty Comfort“).
Für Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sprechen der stabilere Leiterrahmen, die verstärkte Karosserie sowie die aktive Traktionskontrolle A-TRC, die Bergabfahrkontrolle DAC (ab „Duty Comfort“). Die Berganfahrkontrolle HAC verhilft dem neuen Hilux zu einer Geländegängigkeit, die der des Toyota Land Cruiser in nichts nachsteht.
Mit seiner größeren und stabileren Ladefläche sowie einer auf bis zu 3,2 Tonnen erhöhten Anhängelast ist der neue Hilux leistungsfähiger als je zuvor.Bei den Unterhaltskosten glänzt der neue 2.4 D-4D Motor mit dem geringsten Verbrauch seiner Klasse.

Quelle: https://www.auto-medienportal.net/artikel/detail/35688
http://www.toyota-media.de/

Toyota bringt Aygo-Sondermodell X-Cite

Toyota hat das Aygo-Sondermodell X-Cite für Juni 2016 angekündigt.

Das Sondermodell ist in lemonfresh gelb lackiert, kombiniert mit schwarzen Klavierlack-Einsätzen in der X-Grafik der Front sowie im hinteren Stoßfänger. Weitere Teile der Frontpartie und die Außenspiegel sind in Mattschwarz gehalten, während die 15-Zoll-Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design über ein schwarzes Hochglanz-Finish und tiefschwarze Nabenkappen verfügen. Der X-Cite ist ausschließlich als Zweifarb-Version mit schwarzem Dach erhältlich.

Das äußere Designthema setzt sich im Innenraum fort, wo sich das Gelb der Außenlackierung an den Seitenpolstern der Sitze, den Lüftungsdüsen, am Schalthebel und an den Fußmatten wiederfindet. Hinzu kommen tiefschwarze Einsätze an der Instrumententafel, der Mittelkonsole und an der Schalthebelkulisse, während die Türgriffe in Chromoptik ausgeführt sind.

Serienmäßig ist der neue Aygo X-Cite mit dem x-Touch Multimediasystem mit Sieben-Zoll-Farbbildschirm ausgerüstet. Bestandteil des Systems ist auch eine Rückfahrkamera, die das Einparken und Manövrieren auf engem Raum erleichtert.

Für den Antrieb des Aygo steht ein moderner Dreizylinder-VVT-i-Benziner mit 1,0 Liter Hubraum zur Verfügung, der 51 kW/69 PS Leistung entwickelt und sich auf 100 Kilometern mit einem Durchschnittsverbrauch von 3,8 Litern Kraftstoff begnügt (CO2-Emissionen 89 g/km).

Quelle:https://www.auto-medienportal.net/artikel/detail/35481

Toyota Prius+

Toyota stimmt Hybridsystem im Prius+ neu ab

20. Mai 2016. Toyota hat das Hybridsystem des Prius+ neu abgestimmt. Dadurch soll der Siebensitzer leiser und gleichmäßiger beschleunigen als bisher. Für das neue Fahrgefühl haben die Ingenieure bei gleichbleibender Beschleunigungsleistung die Motordrehzahl um rund 1000 Umdrehungen in der Minute verringert. Dies gelang durch eine höhere elektrische Unterstützung für den 1,8-Liter-Benzinmotor. Die Modellpflege umfasst auch eine bessere Geräuschdämmung des Innenraums sowie des Motors.
Ebenfalls neu ist das Multimedia-System Toyota Touch 2 in seiner jüngsten, im Frühjahr auf dem Genfer Salon präsentierten Generation. Auf dem weiterhin zentral angeordneten Sieben-Zoll-Touchscreen bietetdie neue Menüführung einen leichteren Zugang zu den Funktionen sowie zur Satellitennavigation, die in der Erweiterung Touch 2 & Go enthalten ist. Auch der Zugang zum „My Toyota“-Online-Kundenportal wurde vereinfacht. Toyota Touch 2 & Go enthält jetzt außerdem zusätzlich kostenlose Updates für Kartenmaterial und Konnektivität für drei Jahre sowie die Option einer Verlängerung um weitere zwei Jahre.

Als siebte Lackierung kommt im neuen Modelljahrgang beim Toyota Prius+ der Farbton Black Blue dazu.

Quelle:https://www.auto-medienportal.net/artikel/detail/35731

Toyota RAV4

Toyota RAV4 nach umfassender Modellpflege auch als Hybrid.

Eigentlich war er schon längst überfällig: Ausgerechnet seinem SUV-Vorreiter hat Toyota als Hybrid-Pionier bislang den alternativen Antrieb vorenthalten. Mit der umfangreichen Modellpflege ändert sich das nun. Er kombiniert einen 114 kW / 155 PS starken 2,5-Liter-Benzinmotor mit einem Elektroaggregat, das 105 kW / 143 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment liefert. Mit einer Systemleistung von 145 kW / 197 PS beschleunigt der neue RAV4 Hybrid in 8,7 Sekunden von null auf 100 km/h und kommt auf einen Normverbrauch von 4,9 Litern pro 100 km (CO2-Emissionen: 115 g/km). Dabei darf er je nach Ausstattung bis zu 1650 Kilogramm schwere Anhänger ziehen. Im Rahmen der umfassenden Modellüberarbeitung hat Toyota auch das Geräusch- und Vibrationsniveau des RAV4 weiter gesenkt. Beim Fahrwerk wurden die Stoßdämpfer und Federn zugunsten gesteigerter Stabilität modifiziert. Einzug hält nun auch im RAV4 das unter dem Begriff „Toyota Safety Sense“ gebündelte Assistenzsystem. Dazu zählen das Pre-Collision System mit Fußgänger-Erkennung, der neue Rückraum-Assistent, Spurhalte- und Toter-Winkel-Assistent sowie die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Fernlicht-Assistent und Verkehrszeichenerkennung. Neu eingeführt wird die 360-Grad-Kamerasystem. Die neu gestaltete Instrumenteneinheit des RAV4 verfügt über ein 4,2 Zoll großes TFT-Farbdisplay.

Quelle: Fotos & Text  Auto-Medienportal.Net/Toyota